Dienstag, 13. Mai 2014

Streicheln ist Babies in bestimmtem Tempo angenehm

Streicheln Eltern ihre Babies mit den Händen und berühren sie direkt von Haut zu Haut, wirkt dies beruhigend. Eltern erfahren dies sehr schnell schon unmittelbar nach der Geburt. Werden Babies jedoch in einer bestimmten Geschwindigkeit gestreichelt, beruhigen sie sich und werden aufmerksamer, sogar, wenn sie mit einem Pinsel und nicht mit der liebevollen Hand der Eltern gestreichelt werden.

Nervenbahnen reagieren auf bestimmtes Streicheltempo, auch mit Pinselstrich.

Wissenschaftler des Max Planck Instituts für Neurowissenschaften und Kognitinsforschung in Leipzig haben hierzu Babies im Alter von rund neun Monaten in einer Sitzschale auf dem Schoß ihrer Mütter mit einem Pinsel in drei verschiedenen Geschwindigkeiten gestreichelt. Die Babies schauten sich dabei einen Tier-Trickfilm an. Ausschließlich in der mittleren angenehmen Geschwindigkeit des ¨Pinselstrichs¨ beruhigten sich die Babies, die Herzfrequenz wurde niedriger und die Aufmerksamkeit dieser Babies nahm zu. Besonders gut funktionierte dies bei Babies deren Mütter angaben, selbst sehr empfindsam für Berührungen zu sein.

Schwedische Forscher konnten bereits zeigen, dass es Nervenbahnen gibt, die direkt auf das Streicheln in einer bestimmten, von Erwachsenen als angenehm empfundenen Geschwindigkeit, reagieren.

Quelle: http://www.cbs.mpg.de/press/news/58 (Stand 13.5.2014)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen